Gerlingen-Kornwestheim-Stuttgart-Gerlingen

Start: Gerlingen
Ankunft: Gerlingen
Länge: 50-58 km
Profil: Hügelig
Asphalt: gut bis grenzwertig

Von Gerlingen aus fährst Du Richtung Ditzingen ins Glemstal. Durch Ditzungen durch (Du kannst dem Glemsmühlenradweg folgen). Am Ende des Parks (nörldliches Ende von Ditzingen) fährst Du halb rechts den Berg hoch (rechter Hand ist ein Spielplatz). Oben überquerst Du die Landstraße K1704 , biegst links ab und fährst parallel zur ihr bis ca. 500 m vor Münchingen. Da biegst Du rechts ab. Es geht leicht bergab. Dann kommt im Moment noch eine Baustelle mit neuem Kreisverkehr. Hier fährst oder stolperst Du quasi geradeaus drüber. Danach überquerst Du noch die L1141 und die Bahngleise der Strohgäubahn. Nach einer Scheune biegst Du links ab, danach rechts, nach dem Reiterhof scharf link, vor der Landstraße recht (links ist eine Aral Tanke), am Spargelhof vorbei und im Neubaugebiet einen kleinen Nebenweg nach links, dann gleich rechts ins Industriegebiet, der Straße folgen (vorbei an TNT und Volvo), nach Volvo gleich rechts, der Straße folgen, rechts, unter der Brücke der B10 durch, geradeaus über die Straße und den Berg hoch.
Am Bolzplatz links hoch, immer geradeaus den Berg runter unten in der Senke biegst Du nach rechts ab, und fährst direkt auf Kornwestheim zu. Kornwestheim Richtung Aldingen durchqueren und runter an den Neckar fahren. Am Neckar entlang Richtung Mühlausen. Asphalt ist stellenweise SEHR schlecht.

Version 1: Über Zazenhausen, Zuffenhausen, Stammheim (Radelthonstrecke, nach Gefängnis links abbiegen und die Solitudeallee hoch), Neuwirtshaus und Weil-im Dorf zurück nach Gerlingen (siehe Karte). Ca. 50 km

Version 2: weiter am Neckar entlang und erst in Cannstatt den Berg hoch (Hallschlag), danach über Pragsattel und Feuerbach zurück nach Gerlingen. Ca. 58 km